1. Releases

  2. Interviews

  3. Live-Dates

  4. Verlosung

  5. Shirt-Talks

  6. wir hören



The Boyscout - My Route 66 - Review

Mit dem aktuellen Album von The Boyscout bewegen wir uns noch immer inmitten diverser Veröffentlichungen des Dezembers 2015.

Wie schon beim letzten Review werden wir auch auf diesem Silberling mit einer ganzen Wagenladung von Coverversionen heimgesucht, nur handelt es sich hier um Rocksongs, die seit Jahrzehnten sämtliche Radiostationen der Welt frequentierten.

Die Tatsache, dass es sich hier in erster Linie um wirkliche Hits handelt, lässt dieses Review ganz automatisch zu einem Infotext avancieren. Ebenfalls nicht von der Hand zu weisen ist, dass eine Plattform wie metaltalks.de erhebliche Probleme bezüglich einer sinnvollen Bewertung bekommt, wenn es sich um Musik handelt, die vorwiegend kommerziell ausgeschlachteten Genres zuzuordnen ist. Schaut Euch nur die Tracklist an:

1. Born to be Wild 2. Ride the Wind 3. Turn the Page 4. Because the Night 5. Get your Kicks on Route 66 - 6. Wheel in the Sky 7. No easy Way out 8. Take it Easy 9. Juke Box Hero 10. Hallelujah

Produktionstechnisch und handwerklich ist "My Route 66" solide umgesetzt und lässt keine Wünsche offen. Wer also gut produzierte Rock Musik mag, gern alte Hits hört und dabei mit seinem Bike völlig entspannt im Sonnenuntergang verschwinden möchte, der sollte das Teil ruhig antesten. Freunde kultig vertrackten Prog Rocks der Marke Spock's Bird oder Rush, klicken hier einfach weiter oder nehmen die Zeilen lediglich als Information hin.

 

Dirk

(ohne Wertung)


VÖ: 4. Dezember - Label: Sonic Revolution




 

Milking The Goatmachine - "Greatest Hits - Covered In Milk" 2014

Kinder, Kinder - man kann Cover Alben mögen oder hassen, ich finde, hier trifft ganz klar das Erste zu! Die Jungs von Milking The Goatmachine liefern mit ihrem Album "Greatest Hits - Covered In Milk" ein Feuerwerk von Coverversionen ab, die sich gewaschen haben. Wer das Cover aufmerksam betrachtet, fängt bestimmt schon mal an zu schmunzeln - "In Milk" anschaulich in Szene gesetzt. Die Deathgrind Combo verpasst hier den Künstlern,  die wir alle aus dem verfluchten Folterinstrument "Das kommerzielle Radio" kennen, einen Sound in einem Festkleid, der auch den Gefährten härterer Musik gefallen wird.

Weiterlesen ...