1. Releases

  2. Interviews

  3. Live-Dates

  4. Verlosung

  5. Shirt-Talks

  6. wir hören



Philip H. Anselmo & The Illegals "Walk Through Exits Only" 2013

Wer derzeit auf der Suche nach einem Machwerk ist, das einem ohne Gnade ins Gesicht schlägt, ist bei Philip H. Anselmo & The Illegals mit ihrer Scheibe "Walk Through Exits Only" genau richtig. Mit dem Opener "Music Media Is My Whore" wird die Marschroute dieser Platte sofort abgesteckt. Die psychedelischen Riffs, das groovende Schlagzeug sowie der unverwechselbare Sprechgesang des ehemaligen Pantera-Frontmanns dienen als kurzes Warm Up, bevor es mit der selben Manier in Form von "Battalion of Zero" sofort den ersten Leberhaken in den biergeschwängerten Metalwanst gibt.

Schon nach diesem Start wünscht man sich eine kleine Ruhepause, allerdings werden die Boxhandschuhe mit "Betrayed" fröhlich weiter geschwungen. Mit dem etwas komplexerem "Usurper Bastard Rant" werden neben den markanten Riffs auch die ersten Grooveparts eingeläutet, die einem unweigerlich den Beat in die Knochen hämmern. Das folgende "Walk Through Exits Only" stellt für mich eindeutig den Höhepunkt dieser Schlachtplatte dar. Die Aggressivität, die Herr Anselmo und seine Kollegen hier an den Tag legen, ist definitiv ansteckend und spätestens ab dem bei 3:50 einsetzenden rollenden Groove möchte man seine Schrankwand in alter Pantera-Homevideo-Manier komplett einreißen. Das scheppert! Mit "Bedroom Destroyer" rufen Anselmo & The Illegals dazu auf, die Renovierungstour im Schlafzimmer fortzusetzen und das Selbige ohne Gnade in Schutt und Asche zu zerlegen. Auch hier regiert der rapide Wechsel zwischen groovetauglichen Parts und psychedelischem Gitarren- und Schlagzeugspiel. Anselmos Stimme bewegt sich hierbei stets zwischen einem angepissten Sprechgesang und seinen einzigartigen Screams. "Bedridden" und "Irrelevant Walls And Computer Screens" runden die Scheibe ab und orientieren sich weitestgehend an den vorherigen Songs.

Mit der neuen Dampframme aus dem Hause Anselmo kann man also durchaus zufrieden sein. Wer allerdings auf der Suche nach vielfältigen, melodischen Songs ist, wird diese definitv auf "Walk Through Exits Only" nicht finden. Diejenigen, die mal wieder eine deftige Gesichtsmassage mit dem Vorschlaghammer nötig haben, können getrost zugreifen.

 

Robby

 

Philip H Anselmo & The Illegals  "Walk Through Exits Only" (40:47)

 

1. Music Media Is My Whore

2. Battalion Of Zero

3. Betrayed

4. Usurper Bastards Rant

5. Walk Through Exits Only

6. Bedroom Destroyer

7. Bedridden

8. Irrelevant Walls And Computer Screens

Brother Firetribe - Sunbound - Album Review

Brother Firetribe können es einfach nicht lassen, der Welt von Zeit zu Zeit ein 80er Hard Rock-Album zu kredenzen. Ob radiotauglicher AOR oder weichgespülter Hard Rock, beide Bezeichnungen greifen hier wohl direkt in Zentrum der Wahrheit.

Weiterlesen ...